04

Übung mit FF Jasnitz

Am Freitag, den 22. November veranstaltete die FF-Breitenau eine gemeinsame Übung mit der Mürztaler Nachbarfeuerwehr Jasnitz. Übungsannahme war ein Glimmbrand in der Hackschnitzelheizungsanlage der Familie Teuschl vlg. „Biechler im Eibegg“, eine Person wird vermisst. Aufgrund des dichten Rauches war es für die Atemschutztrupps der eingesetzten Wehren trotz Wärmebildkamera nicht leicht, die vermisste Person zu finden. Nach dem erfolgreichen „Brand aus“ gab es noch eine gemütliche Übungsnachbesprechung im Rüsthaus der FF-Breitenau bei Speis und Trank.

1-Web

Branddienstleistungsprüfung Bronze

Am Sonntag den 17.11.2019 fand am Bauhof der Gemeinde die Branddienstleistungsprüfung statt. 3 Gruppen unter HBI Philip Sitka. Die FF Breitenau Ort mit 21 Mann stellten sich der Prüfung in der Stufe Bronze. Bei der BDLP müssen die Teilnehmer nicht nur praktische Fähigkeiten beweisen, sondern es wird auch theoretisches Wissen abverlangt. Ein besonderer Dank gilt LM Hannes Hofer für die sorgfältigen Vorbereitungen. Bei diesen 26 Übungen in Gerätekunde wurden 600 Stunden an Zeit investiert und rund 100 l Schaummittel verbraucht.

75242241_2181691952124254_4786491754310270976_o

Verkehrsunfall auf Schneefahrbahn

Auf schneeglatter Fahrbahn kam ein Kleinbus am 13. November von der Teichalmstraße ab. Ein Baum in Straßennähe verhinderte einen weiten Absturz des Fahrzeugs. Die Feuerwehren Breitenau und Veitsch Radex wurden daraufhin alarmiert und bargen das Fahrzeug. Der Fahrer blieb unverletzt.
Die FF Breitenau war mit 3 Fahrzeugen und 17 Mann, die BTF Veitsch Radex mit einem Fahrzeug mit 7 Mann sowie die Polizei mit einem Fahrzeug und 2 Mann im Einsatz.

IMG-20191110-WA0029

Assistenzeinsatz Klettersteig Hochlantsch

Bergrettungs- und Feuerwehreinsatz in Breitenau

Eine Kletterin stürzte am Sonntagnachmittag im Klettersteig am Hochlantsch und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Durch das schlechte Wetter konnte vorerst keine Hubschrauberbergung durchgeführt werden. Deswegen wurde ein Großalarm der Bergrettung ausgelöst. Den Transport der Bergretter und Material führten die Feuerwehren durch. Ebenso wurde von der FF Breitenau die Einsatzleitung im Rüsthaus eingerichtet.
Eine Wetterbesserung ermöglicht doch noch eine Hubschrauberbergung der Verletzten Person. Somit konnte der lange Transportweg ins Tal im felsigen Gelände des Hochlantsch vermieden werden.
Insgesamt waren an diesem Einsatz 20 Mann der FF Breitenau mit 3 Fahrzeugen, 5 Mann der FF Mixnitz mit 2 Fahrzeugen, 15 Mann der Bergrettung Mixnitz, die Bergrettungen Bruck, Kapfenberg und Fladnitz sowie die Alpinpolizei und der Notarzthubschrauber beteiligt.

000

ÖFAST und BDLP Übung

FF Breitenau am Hochlantsch am 4.11.2019
39 Kameraden inklusive Jugend trafen sich. 14 Kameraden waren zur jährlichen Atemschutzüberprüfung (ÖFAST) angetreten, sie erreichten alle die Vorgaben. Der Rest der Mannschaft übte im Bauhof der Gemeinde für die BDLP, sie findet am 17.11. statt.